Amoklauf! Wie kann man sich schützen?

Viel wurde darüber diskutiert wie man sich gegen einen Amoklauf schützen kann!

Sicherheitszonen, Ganzkörper- Scanner oder Sicherheitspersonal – dieses alles ist für viele
öffentliche Gebäuden wie Schulen oder Kindergärten, bzw. Altenpflegeheime aus Kostengründen
meistens nicht umsetzbar.

Keiner kann in den Köpfen solcher Menschen schauen oder vorahnen wann sie diese scheußliche Tat in der Praxis umsetzen werden.

Es gibt keine 100% Sicherheit sich dagegen zu schützen, aber denn noch können im Ernstfall kleine Raumnummern und Schilder nach einem ausgeklügelten AMOK-PLAN entscheidende Minuten  liefern
für ein rasches zugreifen der Spezialeinheiten. Amokplan an Schulen

Die Notwendigkeit, Orientierungshilfen in öffentlichen Gebäuden (Schulen u. a.) anzubringen, ist
unumstritten.
Amoklagen an Schulen sowie Großbrände ( Flughafen Düsseldorf) u. a. haben in der Nachbereitungsphase aufgezeigt, dass Raumkennzeichnungen sowie in Bodennähe angebrachte Pfeile (fluoreszierend) Leben retten können!

Zusätzlich werden sogenannte Panikschlösser in den Schulungsräumen verbaut, die Türen können von Ihnen ohne Schlüssel geöffnet werden jedoch von Aussen nur mit Schlüssel. Panik-amoklauf

Sobald die Tür ins Schloss fällt, kann keiner den Schulungsraum betreten.

Erste Umsetzungen sind bereits an Gesamtschulen erfolgt!

 

Kontaktieren Sie uns, gerne wir stehen Ihnen persönlich für die Umsetzung zur Verfügung.

Einbruchschutzfolie – Sicherheitsfolie

Ein haeuser-einbruchschutzNormales Fensterglas bietet keinen Angriff- und Einbruchschutz. Sicherheitsgläser lassen sich nur beim Neubau in dafür vorgesehene Fensterprofile einsetzen. Ein nachträglicher Einbau von Sicherheitsverglasung in bestehende Fenster ist  in der Regel nicht möglich.


Sicherheitsfolien heisst die Lösung!

Sicherheitsfolien bieten wirksamen Schutz gegen Einbruch, Sabotage, Sprengstoffanschläge und Vandalismus.

Eine transparente Einbruchschutzfolie beeinflusst nicht die Durchsicht durch Ihr Fensterglas, sie ist nicht getönt oder verspiegelt. Sie gibt ein hohes Maß an Sicherheit und schützt sogar Ihr Interieur gegen schädlicher UV-Strahlung. Das Ausbleichen von  Möbeln und Bodenbelägen wird um ein vielfaches reduziert.

Lassen Sie sich beraten welche Möglichkeiten es gibt. Ob Privatwohnung, Haus oder Gewerbeimmobilie gerne stehen wir Ihnen als Fachmontageteam zur Verfügung.

Fensterzusatzsicherungen von ABUS

Hauptsächlich Fenster- und Fenstertüren werden bevorzugt von Einbrechern attackiert bzw. zerstört. Gerade deshalb sollten Sie Zusatzsicherungen von ABUS durch unser Montageteam nachrüsten lassen. 

Das Fenster-Zusatzschloss ABUS 2510 verfügt über einen Schwenkriegel und wird nur auf dem Fensterrahmen montiert. Zum Verschließen wird der Riegel einfach auf den Fensterflügel geschwenkt und zum öffnen der Sicherung wird ein Sicherheitsschlüssel benötigt. Einsetzbar ist das Zusatzschloss an der Griffseite von einflügeligen Fenstern aus Aluminium, Holz oder Kunststoff.

Lassen Sie sich kostenlos über Einbruchschutz in Ihren Vier Räumen beraten.

Wir über uns

Wir als familiengeführte Fachbetrieb für Sicherheitstechnik mit Sitz in Dorsten sind darauf spezialisiert Ihr Hab und Gut durch Einsatz von modernster Technik bestmöglich zu schützen. Unterschiedlichste Objekte können mechnisch oder elektronisch abgesichert werden. ueber-uns

Ob privat oder gewerblich, wir haben für jedes Objekt und jeden Geldbeutel eine kostengerechte Lösung, denn auch Sie haben ein Recht auf Sicherheit in den 4 Wänden.

Wir legen größten Wert auf respektvollen Umgang miteinander, gerade in der heutigen Zeit ist das leider nicht mehr üblich! Unsere Kunden wissen, wenn Probleme auftauchen sind wir für sie da!

Es muss nicht immer gleich alles neu gemacht werden, manchmal reicht es aus zu reparieren.


Nur VdS-anerkannte Sicherheitstechnik für Einbruchmeldeanlagen, Zutrittkontollsysteme, Einbruchschutz, Haussicherheit und Schließanlagen kommen zum Einsatz.


Zusätzlich möchten wir Schulen, Kindergärten und öffentliche Einrichtungen sicherer machen, AMOK-Lauf ist ein wichtiges Thema geworden insbesondere in einem Notfall die richtge Entscheidung treffen.

Im Notfall entscheiden Sekunden!

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik „Sicherheit-Amoklauf„.

CutX Safety-Sicherheitstechnik ist weit mehr als Errichter – wir sind Anbieter umfangreicher Sicherheitslösungen aus einer Hand.


Kontakt:

CutX Sicherheitstechnik
Termine nach telefonischer Vereinbarung
Heroldstr.19a
46284 Dorsten – Holsterhausen

Telefon: 0 23 62 / 12 62 16
Telefax: 0 23 62 / 12 62 17

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

AMOKLAUF – öffentliche Gebäude und Schulen/Kindergärten

Amokplan – Sicherheitsplan

Viel wurde darüber diskutiert wie man sich gegen einen Amoklauf schützen kann!

Sicherheitszonen, Ganzkörper- Scanner oder Sicherheitspersonal – dieses alles ist für viele
öffentliche Gebäuden wie Schulen oder Kindergärten, bzw. Altenpflegeheime aus Kostengründen
meistens nicht umsetzbar.

 

…weiterlesen

Sicherheit-Amoklauf

Öffentliche Gebäude, Schulen, Kindergärten
„Sicherheitsplan AMOKLAUF“ Präventionsmaßnahmen 


Viel wurde darüber diskutiert wie man sich gegen einen Amoklauf schützen kann!

Sicherheitszonen, Ganzkörper- Scanner oder Sicherheitspersonal – dieses alles ist für viele
öffentliche Gebäuden wie Schulen oder Kindergärten, bzw. Altenpflegeheime aus Kostengründen
meistens nicht umsetzbar.

Keiner kann in den Köpfen solcher Menschen schauen oder vorahnen wann sie diese scheußliche Tat in der Praxis umsetzen werden.

Es gibt keine 100% Sicherheit sich dagegen zu schützen, aber denn noch können im Ernstfall kleine Raumnummerierung und Schilder nach einem ausgeklügelten AMOK-PLAN entscheidende Minuten  liefern
für ein rasches zugreifen der Spezialeinheiten. Amokplan an Schulen

Die Notwendigkeit, Orientierungshilfen in öffentlichen Gebäuden (Schulen u. a.) anzubringen, ist
unumstritten.

Amoklagen an Schulen sowie Großbrände ( Flughafen Düsseldorf) u. a. haben in der Nachbereitungsphase aufgezeigt, dass Raumkennzeichnungen sowie in Bodennähe angebrachte Pfeile (fluoreszierend) Leben retten können!

Zusätzlich werden sogenannte Panikschlösser in den Schulungsräumen verbaut, die Türen können von Ihnen ohne Schlüssel geöffnet werden jedoch von Aussen nur mit Schlüssel. Panik-amoklauf

Sobald die Tür ins Schloss fällt, kann keiner den Schulungsraum betreten.

Erste Umsetzungen sind bereits an Gesamtschulen erfolgt sowie aktuellen Projekte befinden sich in der Umsetzung!

 

Kontaktieren Sie uns, gerne wir stehen Ihnen persönlich für die Umsetzung zur Verfügung.

 

 

 


Schulmassaker in Deutschland

In den letzten Jahren haben an deutschen Schulen mehrere schwere Amokläufe stattgefunden. Erklärungen und Ursachenforschung sind schwierig, und die Meinungen darüber gehen weit auseinander.

Der jugendliche Amokläufer fühlt sich ausgegrenzt und verhöhnt von einer ihn zurückweisenden Welt, in der er seine eigene Bedeutung und Macht schließlich in einem gehaltvollen Finale unter Beweis stellen will.

  • Meissen, 9.11.1999: Der 15-jährige Andreas S. stürmt maskiert ins „Franziskaneum“, das städtische Gymnasium. In seiner Klasse stürzt er sich auf die Deutsch- und Geschichtslehrerin Sigrun L. und sticht 22-mal auf sie ein. Die 44-Jährige verblutet. Andreas S. gibt als Motiv „Hass“ an. Er wird zu siebeneinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt.
  • Brannenburg, 16.3.2000: Der 16-jährige Schüler Michael F. schießt im Treppenhaus des Schloss-Internats im oberbayerischen Brannenburg auf den Schulleiter Reiner G. und fügt sich anschließend selbst schwere Verletzungen zu. Der 57-jährige Pädagoge stirbt später an seinen Kopfverletzungen. Michael F. liegt seit der Tat im Wachkoma.
  • Freising, 19.2.2002: In Eching bei München erschießt der 22-jährige Adam L. seinen ehemaligen Chef und einen Vorarbeiter.
  • Anschließend fährt er nach Freising und wirft zwei Rohrbomben ins Rektorat der Wirtschaftsschule. Er tötet den Direktor mit drei Schüssen. Auf dem Flur begegnet er einem Religionslehrer, dem er durch die Wange schießt. Dann begeht L. Selbstmord.
  • Erfurt, 26.4.2002: Der 19-jährige Robert S. erschießt 12 Lehrer, zwei Schüler, die Schulsekretärin und einen Polizisten und begeht dann Selbstmord.
  • Waiblingen, 18.10.2002: Der 16-jährige Marcel K. nimmt zehn Schüler und eine Lehrerin als Geiseln. Er ist mit einer schusssicheren Weste, einer Luftpistole und Bombenattrappen ausgerüstet. Nach intensiven Verhandlungen lässt er die Geiseln frei und ergibt sich.
  • Coburg, 2.7.2003: Ein 16-jähriger Schüler schießt eine Lehrerin an und tötet sich anschließend selbst. Die Waffe stammt aus dem Waffentresor des Vaters.
  • Emsdetten, 20.11.2006: Ein bewaffneter 18-Jähriger stürmt maskiert und bewaffnet in seine ehemalige Schule, schießt wahllos um sich und wirft Rauchbomben. Elf Kinder werden durch Schüsse verletzt. Danach erschießt er sich selbst.
  • Winnenden, 11.3.2009: Der 17-jährige ehemalige Schüler Tim K. dringt in die Albertville Realschule ein, erschießt neun Schülerinnen und Schüler und drei Lehrkräfte. Auf der Flucht erschießt er drei weitere Personen, bevor er sich selbst umbringt. 15 Personen werden z.T. schwer verletzt.

Quelle: Vgl. Frankfurter Rundschau, 24.4.2007, S. 25; Stern, 20/2002, S. 44 f.; Die Welt, 12.3.2009

Haussicherheit

Schließanlagen, Profilzylinder, Zusatzsicherungen

Mechanischen oder elektronischen Schließsysteme von namenhaften Herstellern sorgen in privat genutzten Gebäuden wie auch in gewerblich genutzten  und öffentlichen Einrichtungen für SicherheitszylinderSicherheit!

Ob als Einzelschließung, Schließanlage oder patentgeschützte Schließsysteme, die wirksam gegen Hammerschlag, Aufbohren, Aufbrechen oder Picking geschützt sind, garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit.

 

 

 


Tür- & Fenstersicherheit

Polizei und Versicherungen fordern immer wieder die Verwendung geeigneter Zusatzsicherungen um ein Aufbrechen, Aufbohren oder Aufhebeln von Fenstern und Türen zu verhindern bzw. zu erschweren.

In den 70er, 80er und teilweise 90er Jahren wurden so gut wie keine Fenster mit Pilzkopfverriegelungen verbaut. Mehrfach stellen wir noch heute im Jahr 2016 fest, das von Pilzkopfverriegelungen nichts weiter zu sehen ist. Was bringt eine 2500,00€ Hauseingangstür mit einem einfachen Profilzylinder?

Hier spart man leider Kosten am falschen Ende.

TIP: Auch Kellertüren sollten ein Höchstmaß an Sicherheit haben!

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Zusatzerweiterungen wie „Panzerriegel, Türzusatzschlösser, Fensterzusatzschlösser, Einsteckschlösser, Gitterrostsicherungen, abschließbare Fenstergriffe, Schaniersicherungen, Einbruchhemmende Schutzfolien oder Schutzbeschläge usw.“ von Herstellern wie DOM, ABUS, KBV oder BKS an. profilzylinder

 

 

Für eine Beratung in Ihrem Hause stehen wir als Fachbetrieb für Sicherheitstechnik gerne zur Verfügung.

Als Sicherheitsbetrieb stehen wir für fachmännische Installation eine kompetente Beratung mit Service für langfristigen Betreuung nach dem Kauf stets zur Verfügung.


Einige Beispiele von verschiedenen Zusatzsicherungen

 

tuerschliesser-elektronisch       tuerschliesser               panzerschloss-1panzerschloss

Elektrische Türöffner   Automatische Türschließer                 Panzerriegel für Türen

 

keller                  fensterstange

Kellerschachtabsicherung              Fenster Sicherung durch ABUS Sicherheitsstange

 

zusatzschloss   fensterschutz   schanierschutz             tuerbes

Zusatzsicherungen        Fenstergitter           Sicherheit- Scharniere           FH Sicherheitsbeschläge

 

 

1 2