Dorsten | Borken | Wesel | Schermbeck | Marl | Gladbeck | Gelsenkirchen | Essen | Haltern | Bocholt | Düsseldorf | Raesfeld | Köln | Landshut | Bottrop

Haben Sie das gedacht?

  • In Nordrhein-Westfalen stieg die Zahl der Einbruchversuche in den vergangenen Jahren um 38 Prozent, in Bayern um 23 Prozent und in Baden-Württemberg um 61 Prozent
  • 41 Prozent der Einbruch-Tatverdächtigen stammen aus derselben Gemeinde wie das Opfer
  • 9 Prozent der Einbrecher stammen aus demselben Landkreis
  • 19 Prozent der Einbruch-Tatverdächtigen stammen aus demselben Bundesland
  • Die meisten Tatverdächtigen sind zwischen 21 und 40 Jahren alt – rund 2 Prozent sind 60 Jahre und älter oder 14 Jahre und jünger
  • 85 Prozent der Tatverdächtigen sind Männer
  • Hebelwerkzeuge wie ein Brecheisen und Schraubendreher zählen immer noch zum Einbruchwerkzeug Nummer Eins – gefolgt von Zange, Schlüssel, Bohrer oder Hammer
  • Natürliche Feinde des Einbrechers?
    Hunde, Gänsewachsame Nachbarn, Licht!

Quelle:
Polizeiliche Kriminalstatistik